Walwissen
Pate werden
Delfin-Wissen
WDC Kids

Alles über Lucky ...

Alles über Happy's baby "LUCKY" ...

Wie heißt Du eigentlich? Mein Name ist „Lucky“.

Wie alt bist Du? Ich wurde im Herbst 2010 geboren, bin also ungefähr 1 ¼ Jahre alt. Weil wir bei den Delfinen keinen Kalender haben, kann ich dir den genauen Tag nicht sagen.

Was ist den Lieblingsessen? Also in meinem ersten Lebensjahr habe ich vor allem Milch bei meiner Mutter getrunken. So wie kleine Menschenbabys auch. Dann hat mir meine Mutter ab und zu mal einen Fisch gefangen. Und jetzt kann ich mir schon selber etwas fangen, wenn ich Hunger habe zum Beispiel kleine Fische, Krebse oder Tintenfische. Das ist so schön salzig und schmeckt mir viel besser als Süßes.


Was isst Du denn so am Tag? Also ich esse so viele kleine Fische und Tintenfische wie ich fangen kann … Und wenn ich dann noch Hunger habe, vielleicht ein paar Krebse zum Nachtisch … hihi …
Meine messerscharfen Zähne brauche ich nur zum Schnappen der Beute, aber nicht zum Kauen, ich schlucke mein Essen in einem Stück herunter. Ich habe auch keine Milchzähne wie ihr - wenn ich einen Zahn verliere, wächst mir keiner mehr nach.


Hat das Delfinbaby Geschwister? Wie ist deine Familie? Hast du einen Bruder oder eine Schwester? Hast Du viele Freunde? Sind deine Eltern streng oder nett? Bleibst Du jeden Tag bei Deiner Mutter?
In meiner Delfinschule – ja auch bei uns gibt es Schulen, so nennt man bei uns eine große Gruppe von Delfinen - gibt es fast 160 Delfine. Ich kenne sie zwar nicht alle, aber irgendwie sind wir alle miteinander verwandt und auch irgendwie befreundet. Meine Mama ist super. Ich spiele sehr gern mit ihr. Und sie bringt mir wichtige Dinge bei, zum Beispiel das Jagen. Wer mein Papa ist, weiß ich nicht so genau. Aber das macht bei uns Delfinen gar nichts.
Ich habe einen Haufen Tanten, die sich um mich und die anderen Kinder gemeinsam kümmern. Alle erwachsenen Delfine unserer Gruppe sind sehr fürsorglich, sie helfen schwachen Tieren oder uns Delfinkindern – bei Gefahr beschützen sich alle gegenseitig.

Mit wem spielst Du? Was spielst Du? Kannst Du Kunststücke? Spielst Du gerne Wasserball? Oder was spielt es mit anderen Delfinbabys? Was machst Du so ein Deiner Freizeit?
Am liebsten spiele ich mit den anderen Delfinkindern. Wir jagen uns dann oder wir gehen auf Entdeckungsreise durch unsere Bucht. Wenn wir Wasserball spielen wollen, dann suchen wir uns ein bisschen alten Seetang und werfen ihn in die Luft. Das macht auch richtig Spaß. Und manchmal denken wir uns auch irgendwelche Kunststücke aus. Zum Beispiel surfen wir auf Wellen, springen aus Spaß sehr hoch aus dem Wasser und stürzen dann kopfüber zurück ins Meer. Das kann ich schon ganz gut.

Was hast Du alles erlebt im Meer?
Oh ich erlebe jeden Tag tolle Dinge. Das Leben ist soo aufregend! Manchmal ist es auch ein bisschen unheimlich. Zum Beispiel wenn die Boote zu nahe kommen, oder wenn wir ein Fischernetz sehen. Neulich hat sich ein anderes Delfinkind fast darin verfangen. Zum Glück konnten wir es noch rechtzeitig herausziehen und an die Wasseroberfläche zum Atmen bringen. Zum Glück passiert mir das nicht, denn ich weiß ja gut Bescheid über die Gefahren. DANKE noch mal, dass ihr mir in euren Briefen alles so gut erklärt habt.

Wie sieht es unter Wasser aus? Wie sieht es im Meer aus?
Das ist recht einfach zu erklären. Die ersten Meter unter Wasser sind toll: da spiegelt sich die Sonne und es ist schön warm. Wenn ich weiter hinuntertauche sehe ich eigentlich gar nichts mehr. D.h. mit meinen Augen. Dann benutze ich lieber mein Sonarsystem. Dazu mache ich ein paar Klicks (das ist so, als wenn du mit der Zunge schnalzt). Das Echo, das zu mir zurückkommt, zeigt mir dann, wie es um mich herum aussieht.

Und was tust Du unter Wasser? Wie ist es eigentlich unter Wasser? Ist das viele Schwimmen nicht anstrengend?
Also entweder ich spiele oder ich jage oder ich esse oder ich ruhe mich aus. Das ist klasse. Zumindest solange keine Gefahren in der Nähe sind. Ich liebe das Wasser und das viele Schwimmen macht einfach nur Spaß. Das ist so wie für dich das Herumtoben. Irgendwie auch nicht anstrengend, oder? Wenn ich dann müde bin schlafe ich. Das ist anders als bei dir, denn ich schlafe nie ganz fest ein. Ein Auge bleibt immer offen, damit ich mögliche Feinde rechtzeitig sehen kann. Außerdem muss ich auch an der Wasseroberfläche atmen, wenn ich schlafe und darf nicht vergessen von Zeit zu Zeit aufzutauchen. Aber das lernt man als Delfin zum Glück ganz automatisch, ganz ohne Nachdenken.

Hast Du noch andere Feinde?
Also, wenn wirklich große Haie kommen, dann können die schon gefährlich sein, hat meine Mama gesagt. Aber wir Delfine können uns auch wehren, wenn wir gut zusammenhalten. Bei meiner Geburt sind zum Beispiel ganz viele Freunde dicht um meine Mama herumgeschwommen und haben aufgepasst. Wenn dann ein Hai gekommen wäre, hätten sie ihn mit Stößen vertrieben.
Die Menschen sind zwar nicht wirklich unsere Feinde, aber die Netze, die sie benutzen um Fisch zu fangen, können uns schon ganz schön gefährlich werden. Naja und der ganze Lärm und der Müll, den die so machen, das ist schon auch ziemlich ätzend.

Wie geht es Dir so und ist Deine Bucht schön? Wie sieht es denn in Schottland so aus?


Also, hier ist wirklich alles super. Ich kenne von Schottland natürlich nur das Wasser und die Küsten, aber mir gefällt es so gut, dass ich immer hier bleiben will.
Wusstest du, dass wir die letzte Delfingruppe sind, die das ganze Jahr über in der Nordsee lebt?

Manchmal ist es mir allerdings zu laut. Dann weiß ich gar nicht mehr wohin, und der Kopf dröhnt… Meine Mama befürchtet auch, dass wir irgendwann nicht mehr genug zu essen haben, weil alle Fische von den Menschen weggefangen wurden. Meine Mama hat mir aber auch erzählt, dass es in Deutschland viele Delfinpaten gibt, die sich um uns sorgen und auf uns aufpassen. Du und deine Klasse, ihr könnt auch Delfinpaten werden. Mit einer Spende aus der Klassenkasse werdet ihr für ein Jahr Pate von mir und meiner Mama. Ihr bekommt dann auch ein tolles Bild von uns und eine Urkunde und ganz viele Informationen über uns Delfine! Wenn du mehr wissen willst, dann schreib mir einfach an patenschaft@wdcs.org (oder: klick hier). Ich freue mich, wieder von dir zu hören.

Dein Lucky




-

Mit einem Klick auf diesen Link verlässt du die WDC Kids-Webseite.