Walwissen
Pate werden
Delfin-Wissen
WDC Kids

Delfin In Der Lübecker Bucht Gesichtet


Letzten Monat war in der Lübecker Bucht ein Delfin zu Besuch, genauer gesagt ein Großer Tümmler. Das ist eher ungewöhnlich und deshalb ein ganz besonderes Ereignis. Lübeck ist eine Stadt in Deutschland, die direkt an der Ostsee liegt. Menschen auf einem Boot haben den Delfin entdeckt und konnten ihn für längere Zeit beobachten und sogar Videoaufnahmen von ihm machen.

Schon seit 2015 schwimmen Große Tümmler in der Ostsee. Normalerweise gibt es diese Delfinart in Deutschland sonst nur in der Nordsee zu sehen. Deshalb freuen sich natürlich viele Menschen über den Besuch des faszinierenden Tiers. „Unsere Liebe zu den Delfinen sollte aber nicht dazu führen, dass wir sie in ihrem Verhalten einschränken“, sagt Meeresschutz-Experte Fabian Ritter von WDC. Delfine sind nämlich sehr sensible Tiere, die möglichst wenig von Menschen gestört werden sollten.

Deshalb gibt es bestimmte Regeln, wenn man einen Delfin beobachten möchte. Eine der wichtigsten Regeln ist, dass man Delfine nicht füttern darf. Wenn ein Delfin ganz nah an einem dran ist, sollte man außerdem nicht versuchen, ihn zu berühren. Natürlich mögen Delfine es auch nicht gerne, wenn man ihnen mit einem Boot hinterherjagt, nur um sie besser sehen zu können. Am delfinfreundlichsten ist es deshalb immer, wenn man die Tiere von Land aus beobachtet - und das macht auch mindestens genauso viel Spaß!

Bisher weiß man nicht, ob der Große Tümmler noch in der Nähe von Lübeck ist oder schon wieder weiter geschwommen ist. Wenn sich alle Menschen respektvoll gegenüber den Großen Tümmlern verhalten, dann steigt allerdings die Chance, dass sie sich in der Ostsee wohlfühlen und hier bleiben.



-

Mit einem Klick auf diesen Link verlässt du die WDC Kids-Webseite.