Walwissen
Pate werden
Delfin-Wissen
WDC Kids

Schweinswale Fühlen Sich In Unserer Nordsee Zuhause

Wie du vielleicht bereits weißt, haben wir auch in Deutschland einen heimischen Wal: den Schweinswal. Er lebt in der Nord- und Ostsee und ist leider teilweise stark bedroht.



Was sind die Gefahren für Schweinswale?


Die Nord- und Ostsee werden stark durch den Menschen genutzt. Die Schifffahrt und die Fischerei sind nur zwei der vielen Gefahren, die Schweinswale in unseren Gewässern fürchten müssen. Es kommt leider viel zu häufig vor, dass sich die Wale in einem Fischernetz verheddern oder durch Unterwasserlärm von Schiffen gestört werden und schlimmstenfalls stranden.
Dieser kleine Meeressäuger wird nur ca. 1,90m groß und ist damit im Vergleich zu anderen Walen, wie zum Beispiel dem Buckelwal, auch sehr schwierig im Meer zu entdecken.
Umso mehr freuen wir uns über die Nachricht, dass sich Schweinswale ganz besonders in der Südlichen Nordsee in der Nähe der Insel Borkum zuhause fühlen und dort auch gerne ihren Nachwuchs zur Welt bringen.

Was ist dort so besonders?

Forscher gehen davon aus, dass vor allem das große Nahrungsangebot diese Region den Schweinswalen so „schmackhaft“ macht. Für Mütter mit ihren Babys ein sehr wichtiger Faktor, denn sie wollen natürlich, dass ihre Kinder groß und stark werden.

Also eigentlich genau wie bei uns Menschen, oder?

Ja, Wale und Delfine in Freiheit bringen ihre Babys dort zur Welt, wo es ausreichend Nahrung gibt und sie sich wohlfühlen.

Unser Meeresschutzexperte Fabian Ritter erklärt: „Die Ergebnisse einer neuen Studie zeigen, wie wichtig das Gebiet Borkum Riffgrund für die Fortpflanzung der Schweinswale ist - Seezunge, Hering und Sprotte kommen hier reichlich vor. Umso wichtiger ist ein effektiver Schutz der Wale. Dafür setzen wir von WDC uns ein.“

Weitere Infos zu den Gefahren für Schweinswale findest du in unserem Experten-Interview.

Hier kannst du dir deinen eigenen Schweinswal-Stundenplan zusammenstellen. Damit macht der Schulanfang ganz bestimmt noch mehr Spaß!



-

Mit einem Klick auf diesen Link verlässt du die WDC Kids-Webseite.