WDC Kids

Größter Wal Und Kleinster Delfin

Ein wendiger Spinner-Delfin

Es gibt etwa 90 verschiedene Wal- und Delfinarten auf der Welt, die sehr unterschiedlich aussehen können. Wale und Delfine findet man in allen Weltmeeren, und sogar in manchen Flüssen. Manche sind Einzelgänger, andere leben in großen Gruppen von bis zu mehreren Tausend Individuen.

Der größte Wal ist der Blauwal mit bis zu 33 Metern. Das ist so lang wie drei Schulbusse hintereinander! Damit ist der Blauwal DAS GRÖSSTE TIER AUF DER ERDE und viel, viel größer als der kleinste Delfin. Der Neuseeland-Delfin wird nämlich nur 1,30 Meter lang.

Trotzdem gehören alle Wale und Delfine, egal wie sie nun heißen und wie groß oder wie klein sie sind, zur gleichen Familie, der Cetacea (= Waltiere oder einfach „Wale“). Diese Familie wird in zwei Gruppen unterteilt, die Bartenwale und die Zahnwale. Alle Delfine gehören zu den Zahnwalen. Wusstest du das?

Ein Blauwal, so groß, dass man ihn fast nur aus der Luft in seiner vollen Größe fotografieren kann.

Der Blauwal gehört zu den Bartenwalen und filtert das Wasser mit seinen Barten, um kleine Fische oder Krebse aus dem Wasser zu sieben. Er ist nicht nur der größte Wal, sondern sogar auch das schwerste Tier, das je auf unserer Erde gelebt hat! Um satt zu werden, muss er im Sommer bis zu dreieinhalb Tonnen Krill pro Tag fressen. Im Winter frisst er allerdings nichts oder nur wenig und lebt von seinen Fettreserven.

Ein Finnwal, so groß und trotzdem "nur" der zweitgröße Wal.

Ziemlich groß ist auch der Finnwal. Er kann etwa 25 Meter lang werden und ist somit der zweitgrößte Wal! Er ist wie der Blauwal ein Bartenwal und filtert seine Nahrung aus dem Wasser. Ziemlich klein ist dagegen der Schweinswal. Er wird nur ca. 1,6 Meter lang Wusstest Du, dass er der einzige in Deutschland heimische Wal ist und sowohl in der Nord- als auch der Ostsee vorkommt?




-