WDC Kids

Vor Gericht Für Orca Morgan



Kennt ihr die Geschichte von Morgan? Morgan wurde als kleiner Orca, ausgehungert und verängstigt, vor der niederländischen Küste entdeckt. Um sie aufzupäppeln und gesund zu pflegen wurde sie in ein nahe liegendes Delfinarium gebracht. Sobald es ihr besser ging, wollte man sie wieder in die Freiheit entlassen und versuchen sie mit ihrer Familie zusammen zu führen. Forscher nahmen ihre Gesänge auf und führten Gentests durch. Sehr bald war damit klar, Morgan gehört zurück in ihre Heimat vor der Küste Norwegens.

Das alles ist heute bereits fast acht Jahre her. Leider wurde, trotz vieler, vieler Bemühungen, auch durch WDC, Morgan bis heute nicht in die Freiheit zurück gelassen. Morgan schwimmt jetzt im Delfinarium Loro Parque auf Teneriffa ihre einsamen Kreise. Dort muss sie in Orca-Shows auftreten und wird auch zur Züchtung neuer Orcas eingesetzt. Derzeit ins Morgan schwanger.

Am 23.1.2018 ist eine weitere Gerichtsverhandlung angesetzt, bei der es darum geht, das Recht von Morgan auf Freiheit zu erkämpfen. Seit der letzten Gerichtsverhandlung vor fast vier Jahren sind neue Beweise aufgetaucht. Morgan wurde nach Teneriffa verfrachtet, weil sie dort zu Forschungs- und zu Bildungszwecken dienen soll und weil sie angeblich nicht mehr für eine Rückkehr ins offene Meer imstande war. Wir von WDC, und allen voran die Free Morgan Foundation, eine Organisation die speziell für Morgan gegründet wurde, kämpfen dafür, dass das Gericht anerkennt, dass Morgan nicht weiter in Teneriffa in Shows auftreten muss und dort als Zuchttier dient, sondern ein ruhiges Leben in einer Meeresbucht, möglichst nahe ihrer Heimat verbringen kann.

Wie wird das Gericht heute entscheiden? Wir halten euch auf jeden Fall auf dem Laufenden.



-