WDC Kids

Warum Wale Manchmal Senkrecht Im Wasser Stehen



Ein französischer Fotograf war gerade dabei, nach Pottwalen zu tauchen, als er eine merkwürdige Entdeckung machte. Zwar hatte er Pottwale gefunden, jedoch „standen“ diese in einer Gruppe von fünf oder sechs Tieren in senkrechter Position im Wasser und bewegten sich nicht. Was hat das zu bedeuten?

Ganz einfach: Die Wale waren gerade dabei, ein Nickerchen zu machen! Wie wir, brauchen auch die Wale Ruhephasen. Forscher haben aber herausgefunden, dass die Wale viel weniger Schlaf brauchen als die meisten anderen Tiere. So verbringen sie insgesamt etwa 1,5 Stunden pro Tag in vertikaler Position nahe der Wasseroberfläche.

Meist schlafen sie zehn bis 15 Minuten am Stück; wenn sie müder sind, kann das Nickerchen auch mal länger dauern – der Fotograf berichtete, dass die Wale, die er gesehen hat, etwa eine Stunde schliefen.
Forscher haben herausgefunden, dass Wale in Gefangenschaft ein anderes Schlafverhalten zeigen, als solche in der Wildnis. In Gefangenschaft schläft meist nur eine Hirnhälfte des Tieres, während in der Wildnis die Wale manchmal in einen vollen Schlafzustand eintreten. So ist ein Wal in Chile zum Beispiel erst erwacht, nachdem ein Boot mit abgeschaltetem Motor ungewollt mit dem Tier zusammenstieß.  



-