WDC Kids

Buckelwale Brauchen Unsere Hilfe

Du fragst dich vielleicht, warum diese großen und majestätisch wirkenden Wale Hilfe von uns Menschen brauchen?

Wir Menschen sind die größte Gefahr für die Buckelwale und gleichzeitig ihre einzige Rettung.

Früher wurden Buckelwale von den Menschen gejagt und getötet, um das Fleisch zu verkaufen und z.B. Bürsten und Kämme aus den Barten herzustellen. Dies ist zum Glück heute verboten.

Trotzdem ist der Mensch auch heute noch eine Gefahr für die Tiere. Vor allem vor der Ostküste Nordamerikas, dort wo sich auch unsere Patentiere Salt und Coral im Sommer aufhalten, müssen sie sich ihren Lebensraum mit uns Menschen teilen.

Unzählige Fischerboote, Privatschiffe und Fähren sind dort unterwegs und jedes Jahr verletzen sich Wale bei Zusammenstößen mit den Schiffen oder verheddern sich in Fischerleinen und -netzen. Sehr oft sterben Wale dabei.



Das ist schlimm! Werden denn die Wale überhaupt nicht davor geschützt?

Doch, es gibt ein Gesetz: Der Schutz der Buckelwale steht in dem amerikanischen Schutzgesetz für gefährdete Arten. Allerdings soll dies nun geändert werden, in dem die Buckelwale als „nicht-bedroht“ eingestuft werden. Die Politiker glauben, dass es wieder ausreichend Buckelwale gibt in dieser Gegend. Und dass sie deshalb nicht mehr geschützt werden müssen.

Tatsächlich kennt aber niemand die genauen Zahlen. Außerdem hat doch jeder Wal ein Recht auf Leben, oder?

Wir möchten dir den Buckelwal Spinnaker und seine traurige Geschichte hier vorstellen.

Mit einer Patenschaft kannst auch du den Walen helfen.






-