WDC Kids

Walhelfer In Geltendorf

Ein WDC-Besuch im Kindergarten

Wie bleiben Wale miteinander in Kontakt, wenn sie sich im tiefen Meer nicht mehr sehen können? Wie groß kann eigentlich ein Schwertwal werden? Und warum frieren Wale selbst am Nordpol nicht?

Fragen wie diesen konnten die Kindergartenkinder und Vorschüler der katholischen Kindertagesstätte „Zu den heiligen Engeln“ in Geltendorf jetzt selbst auf den Grund gehen. Gemeinsam mit den Walhelferinnen Annika und Juliane von WDC begaben sie sich auf eine Reise in die faszinierende Welt der Wale und Delfine.



Alle Kinder waren schon bestens auf das Thema eingestimmt. Bereits vor unserem Besuch hatten sie sich Gedanken gemacht, wie das perfekte Zuhause eines Wales aussehen könnte – oder sollte… Besonders wichtig war es den Wal- und DelfinfreundInnen aus Geltendorf, dass ihr Wal nicht alleine ist. Wie auch wir brauchen Wale Familie und Freunde, um sich wohlzufühlen und gemeinsam die Meere zu erkunden. Die Bilder könnt ihr schon bald in unserer neuen Online-Gallerie anschauen.

Zum Abschluss des spannenden Vormittages kam schließlich Delfin "Flosse" sogar persönlich vorbei! Er hat sich extra auf den weiten Weg von Schottland gemacht, um sich für die Patenschaft zu bedanken, welche die Kinder zusammen übernommen haben.

Dafür an dieser Stelle auch nochmal ein ganz großes Dankeschön vom ganzen WDC-Team!

Jetzt bei der Malaktion mitmachen

Mehr über die Flosse-Patenschaft erfahren.




-