WDC Kids

Beim Essen Wird Nicht Geredet

Der Atlantische Nordkaper ist vom Aussterben bedroht, die WDCS setzt sich dafür ein,dass er weiterhin leben darf. Dieser seltene Wal wurde durch den Walfang fast ausgerottet. Aber auch wenn wir Gott sei Dank mit dem Walfang aufgehört haben, ist es für den Atlantischen Nordkaper immer noch ganz schön gefährlich: Wir machen nämlich unterwasser ganz schön viel Krach und werfen auch Müll ins Meer, sein Zuhause! Besonders gefährlich für den Atlantischen Nordkaper sind aber vor allem große Schiffe. Mit denen stößt er oft zusammen – und verletzt sich dabei schlimm oder stirbt sogar.  Die WDCS hat es geschafft, dass die Schiffe in den USA nicht mehr so schnell fahren dürfen.. Das ist aber noch nicht genug! Denn die Wale werden immer noch übersehen und gerammt, nur mit einer niedrigeren Geschwindigkeit.

Nördliche Glattwale stoßen besonders häufig mit Schiffen zusammen!Um weitere Zusammenstöße zu verhindern, versuchen Wissenschaftler herauszufinden, wo genau die Wale schwimmen, damit Schiffe gewarnt werden können und einen anderen Weg nehmen. Jedoch gibt es ein Problem dabei: Denn wenn der Nordkaper frisst, dann macht er keine Geräusche. Er redet nicht beim Essen! Das machst du auch nicht – oder doch? Er ist leichter zu finden, wenn er nicht frisst, denn da sind seine Rufe durch ein Mikrofon im Wasser hörbar.
 
Aber um das Problem lösen zu können, haben die Wissenschaftler schon eine neue Idee!  Sie wollen nun nicht direkt nach den Walen Ausschau halten, sondern nach dem, was sie fressen. Denn da, wo das Essen ist, sind die Wale meist nicht weit.

Wenn wir das schaffen, dann ist das ein sehr wichtiger Schritt zum Schutz der Nordkaper.



-